Nordrhein-Westfalen

NRW, Bahn & Bus
Aachen-Düren

Richtigstellung: ASEAG verzichtet NICHT auf "Schwarzfahrer-Zuschlag"

Auch wenn man in Aachen keine Fahrscheine beim Busfahrer kaufen kann, kostet Fahren ohne Ticket weiterhin 60 Euro.

Vor kurzem hieß es in gleichlautenden Artikeln der Aachener Zeitung und den Aachener Nachrichten: “Aseag-Fahrgäste ohne gültiges Fahrticket [...] müssen derzeit kein erhöhtes Beförderungsentgelt fürchten. Das geht aus einer Antwort der Aseag an den Fahrgastverband Pro-Bahn hervor.” Siehe dazu unseren News-Beitrag, in dem wir den Artikel verlinkt hatten.

Mittlerweile hat sich herausgestellt: Das ist falsch. Auf Anfrage teilt die Pressestelle des AVV uns mit:

“Selbstverständlich ist weiterhin ein Ticket erforderlich. Die Ticketpflicht wurde nie aufgehoben. Für die Kontrollen, die auch wieder stattfinden bzw. auch nicht ausgesetzt wurden, sind die Verkehrsunternehmen verantwortlich.”

 

zurück