Nordrhein-Westfalen

Bahnradweg

Der Bahnradweg

Radlergruppe bei Merzenich
In Aachen Rote Erde, am Beginn des Vennbahnradweges
Titelbild der Broschüre
Logo des Bahnradweges
Höhenprofil Bahnradweg
Bei Merzenich zwischen Bahnlinie und Autobahn
Fotostopp Höhe Überholbahnhof Dorsfeld
Haltepunkt Merzenich
Biergarten Teuterhof im Willi-Brand-Park Düren
Karte 1, Eschweiler
Karte 2, Langerwehe
Karte 3, Düren
Karte 4, Buir
Karte 5, Horrem
Zwischen Horrem und Königsdorf - unbefestigt!
Begegnung ICE - Thalys
Auf Tour am Haltepunkt Sindorf
On Tour bei Merzenich

Einführung: Der Verkehrsclub Deutschland Aachen-Düren (VCD) hat im Jahr 2006 den Bahnerlebnisradweg von Aachen nach Köln entwickelt, um das Verkehrsmittel Bahn bei einer Radtour sehr schön erlebbar zu machen. Das schönste Stück der Route führt von Eschweiler nach Horrem. Oft wird der Bahnradweg auch am Bahnhof Düren begonnen. Die Route eignet sich gut für Familien und Bahnfans, da es oft einen guten Blick auf die Züge gibt und man an allen Stationen einfach in den Zug einsteigen kann. Deshalb ist dieses Kernstück eine leichte Route.

Von Aachen bis Eschweiler hat man an einigen Stellen stärkere Verkehrsbelastung und ab Horrem gibt es ein nicht asphaltiertes Stück durch den Wald mit einem kleinen Anstieg. In unserer Broschüre aus dem Jahr 2008 kann man noch Hintergundinfos zum Bahnverkehr auf dieser Strecke lesen, auch wenn manche Inhalte inzwischen natürlich überholt sind. Diese Broschüre ist als Drucksache vergriffen, kann aber am Textende gratis heruntergeladen werden! Nachfolgend finden Sie die Wegbeschreibung und weitere Infos!

Ziel des VCD ist es, Kindern durch eine solche Tour mit Erläuterungen aus der Broschüre durch die Eltern, das Verkehrsmittel Bahn näher zu bringen und über Vorzüge, aber auch Gefahren zu informieren. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten liegen an dieser Route. Wegen technischer Einschränkungen beim ehemaligen Provider zog das bisher eigenständige Internetangebot von bahnradweg.de im Jahr 2016 auf die Hauptseite des VCD Aachen-Düren um und wurde dabei wieder deutlich schlanker!

Mehr dazu: Die Arbeitsgruppe MOVE des VCD bietet Bahnhofsführungen und Kindergeburtstage seit 1999 an. Infos dazu auf www.bahnhofsgeburtstag.de Die Idee zu dem Projekt Bahnradweg kam uns, weil wir damals die große Anzahl von Anfragen für Kindergeburtstage zeitweise nicht abdecken konnten. Mit dem Bahnradweg wollen wir zusätzlich vielen Kindern die Funktionsweisen, die Vorzüge, aber auch die Gefahren des Verkehrsmittels Bahn erläutern. Der Kreis Düren und der Rhein-Erft-Kreis haben das Projekt gut unterstützt und die Route in die kreisweiten Radwegweisungen aufgenommen. Die Städteregion Aachen und die Stadt Köln haben die Route nicht berücksichtigt, so dass es dort auch keine Logos an den Wegweisern gibt.

Wegbeschreibung: Die Routenführung von Aachen nach Eschweiler entnehmen Sie bitte der Broschüre. Ab dem Talbahnhof Eschweiler auf dem Radwegenetz durch die Stadt Richtung Osten und entlang der Inde in Richtung Weisweiler der Beschilderung folgen. Dies ist ein Teil der Grünmetropolroute, die beschildert ist. Am Haltepunkt Weisweiler über die Bundesstraße wechseln und auf dem Radweg Richtung Langerwehe fahren. Ab dem Ortseingang von Langerwehe wird bei der Radverkehrsbeschilderung auch der Einschub des Bahnradweges (Logo) mitgeführt! Es geht über die Knotenpunkte 42, 44, 45 nach Düren und dann über Marktplatz, Kölnstraße und Moltkestraße zum Hauptbahnhof. Hier startet die nächste Etappe Richtung Horrem.

Beschreibung der Route von Düren bis Horrem in Stichworten: Start am Bahnhof Düren (Südseite/Fahrradparkhaus) - über Lagerstraße - an Ampel links - Arnoldsweiler Straße hoch fahren bis zur großen Kreuzung - links auf Schoellerstraße - nach 100 Metern rechts in Brückenstraße – am Ende links ab Richtung Merzenich über die Gleise - hinter den Gleisen sofort wieder links in Straße „Zum Vorbahnhof“ - entlang der Grünfläche Vorbahnhof bis zur Bahnunterführung – da rechts.
Ab hier gem. Beschilderung nach Merzenich und durch den Ort in einer Schleife zum S-Bahnhof. Nun geht es über die Gleise am Haltepunkt Merzenich und weiter nach rechts auf einen geteerten Weg, der parallel entlang der Strecke verläuft.
(Achtung! Gefährliche Überquerung der Straße.) 

Variante a.
(wie Beschilderung) - an der zweiten Brücke rechts ab bis Bauernhof, dann links nach Buir und gem. Beschilderung an den östlichen Ortsrand. Dort auf die Nordseite wechseln und zwischen Bahnstrecke und neuer Autobahn entlang bis Geilraht.
Variante b (kürzer): Einfach den Gleisen noch ein Stück folgen und an der 3.Brücke auf die andere Seite, hinter dem Lärmschutzwall her zum Bahnhof Buir. Der Bahnradweg läuft von da in Buir auf der Südseite durch den Ort direkt an der Bahn entlang und am Ortsende (am Hundetrainingsplatz) geht es über ein Feld (hier kein Asphalt!) zur Mülldeponie Haus Forst – dort durch Unterführung auf die Nordseite, dann rechts - entlang der Gleise bis Geilrath.

Von beiden Varianten her geht es ab Geilraht weiter auf der Straße über die Gleise hinweg auf die Südseite, dort die nächste Möglichkeit links rein zum Klarahof und in Richtung Sindorf – an der Trafostation rechts direkt an der Autobahn entlang und durchs Gewerbegebiet bis auf die größere Straße – da dann rechts bis zum Sindorfer Kreisel – links zum Haltepunkt Sindorf der DB - direkt vor der Unterführung nach rechts zum Haltepunkt herauf - an der Rückseite des Bahnsteiges vorbei, auf einem Weg zwischen den Gleisen und der Lärmschutzwand hindurch bis an die Erft. Rechts am Wasser entlang, die Erft bald darauf überqueren - durch Wäldchen - dann an Ampel nach links der Radwegebeschilderung Richtung Bahnhof Horrem folgen.

Wer nach Köln weiterfahren möchte, folgt in Horrem der Beschilderung Richtung Frechen-Königsdorf durch den Königsdorfer Wald und fährt am südlichen Stadtrand von Königsdorf vorbei. Hier endet die Beschilderung mit dem Logo! Ab Frechen Königsdorf folgt man dann der Beschilderung - ohne das Logo - Richtung Köln - Innenstadt (Stadionroute)!

Karte: Die Karte "Radverkehrsnetz im Kreis Düren mit Knotenpunktsystem" ist in Zusammenarbeit mit dem Kompass Verlag im Herbst 2012 erschienen. Darin ist der Bahnradweg gut zu finden. Die Karte deckt den Verlauf zwischen Aachen-Eilendorf und Frechen-Königsdorf ab und ist damit perfekt für die Nutzung am Bahnradweg geeignet. Sie bekommen die Karte beim Kreis Düren gratis. Außerdem ist denkbar, für die Strecke Aachen-Düren die Radwanderkarte Aachen und für den Rest die Radwanderkarte Rhein-Erft-Kreis des Landesvermessungsamtes mitzunehmen, die auch den Bahnradweg enthält! Unter www.radregionrheinland.de finden Sie auch alle Infos bei der Radregion Rheinland. Hier gefällt uns besonders gut, dass Sie sich auch ein "Roadbook" ausdrucken können, also eine detaillierte Wegbeschreibung für RadlerInnen ohne GPS Gerät, die die aktuelle Wegführung in Papierform mitnehmen wollen! 

Entfernungen: Die Entfernung Aachen - Düren HBF ist rund 38 km. Die Entfernung Düren HBF - Horrem BF ist rund 29km. Die Entfernung Düren - Köln ist etwa 50 Kilometer. Die Entfernung Aachen - Köln ist rund 88km. 

Verknüpfungen: Der Bahnradweg stellt die früher fehlende Verbindung zwischen vielen Radtouren dar. In Aachen Rote Erde besteht Anschluss an den beliebten Vennbahnradweg, auf dem wir sogar ein kleines Stück aus Aachen herausfahren. In Düren besteht die Verbindung zwischen Ruruferradweg und Bahnroute. In Sindorf trifft der Bahnradweg auf den Erftradweg. Über den Erftradweg geht es auch direkt auf die Neffelbachroute. In Köln trifft der Bahnradweg auf den Rheinradweg

Große Unterstützung erfahren wir durch das Team von Radregion Rheinland und Rhein-Erft-Tourismus. Dazu die wichtigsten Links: http://www.rhein-erft-tourismus.de. Dort gibt es eine Aufstellung versch. Radrouten und eine Übersicht, welche Sehenswürdigkeiten bis zu 500 Meter neben der Route zu entdecken sind. Derzeit sind es über 20 Ziele allein im Rhein-Erft-Kreis! http://www.radregionrheinland.de

Einige Bett&Bike - Betriebe am Bahnradweg:

         

Download der Broschüre, 1.Teil

Download der Broschüre 2. Teil 

Download des GPX Tracks für weitere Verwendung mit Navigationsgeräten / Smartphones
(Rechte Maustaste >>> speichern unter....) 

Lokale Themen

Städteregion

Stadt und Kreis Düren

Bei Fragen zur Arbeit im Kreis Düren wenden Sie sich bitte per Mail an Georg Schmitz (oder Tel. 016097428095).

Termine des VCD Aachen-Düren

Hinweise auf Veranstaltungen, Mitgliederversammlungen, Vorträge etc.

zu den Terminen