Nordrhein-Westfalen

Landesverband VCD Nordrhein-Westfalen

 

Der VCD Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. ist eine selbstständige Untergliederung des Bundesverbandes. Er kümmert sich um die Landesverkehrspolitik und betreut die Kreisverbände.
Die Geschäftsstelle befindet sich in Düsseldorf in der Nähe des Hauptbahnhofes. Der Landesvorstand ist ehrenamtlich tätig und verantwortlich für die inhaltliche Arbeit, öffentliche Auftritte und die interne Organisation.

Die Bundesdelegiertenversammlung des VCD hat mehrheitlich beschlossen, dass der VCD-Bundesverband seinen Kanal auf der Social-Media-Plattform "X", ehemals Twitter, zum Jahresende abschaltet. Der Hauptgrund ist die Abkehr von demokratischen Werten auf der Plattform seit der Übernahme durch Elon Musk. Der Landesvorstand des VCD-NRW hat sich in seiner Sitzung im Dezember 2023 diesem Beschluss angeschlossen. mehr

Landesverband NRW, Bahn & Bus

Zum Bahnstreik in NRW

Als einigermaßen verträglich stellen sich aus Sicht des VCD NRW die Auswirkungen des Bahnstreiks im Regionalverkehr dar: Die Haupt-Regionallinien RE 1, RE 11, RE 6 zwischen Hamm/Dortmund und Düsseldorf/Köln fahren wie gewohnt, einige Städte sind aber nur über Umwege erreichbar, einige S-Bahn-Linien werden gar nicht bedient. Fernverkehrszüge fahren an Rhein und Ruhr praktisch fast gar nicht. Der VCD hat einige Informationen zum Bahnstreik zusammengestellt. mehr

"Wie gelingt der Sprung in die Green Economy? Chancen und Hemmnisse für die Umweltwirtschaft NRW." Mit dabei beim Summit der Umweltwirtschaft NRW, die Wanderbaumallee und Ralph Herberts aus dem VCD NRW Landesvorstand. mehr

Der VCD NRW beteiligte sich mit Informationen zum Thema sicherer Schulweg an der Fachtagung für Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung ,,VEMB gemeinsam stärken - Fachtagung für alle Schulformen, alle Schulstufen und alle Fächer" in Wetter. mehr

Landesverband NRW, Bahn & Bus, Verkehrspolitik

Über 400.000 Menschen fordern: 49-Euro-Ticket weiter finanzieren

Vor der Verkehrsministerkonferenz (VMK) in Köln haben die Bürgerbewegung Campact und der ökologische Verkehrsclub VCD für die dauerhafte Finanzierung des 49-Euro-Tickets demonstriert. Mit dabei waren Greenpeace, ver.di, EVG, FFF und die Studierendenvertretungen. Bei der Protestaktion versuchte ein übergroßer Bundesverkehrsminister Volker Wissing aus Pappmaché, einen großen Papp-Bus mit der Aufschrift “49-Euro-Ticket verlängern!” auszubremsen. Protestierende hielten mehr

Das KLIMA.FORUM 2023, an dem sich auch der VCD NRW aktiv beteiligte, fand am 26. September 2023 statt und war geprägt von einer Vielzahl von Teilnehmer*innen aus verschiedenen Bereichen. mehr

Landesverband NRW

VCD NRW wählt neuen Landesvorstand

Auf der diesjährigen Landesdelegiertenkonferenz am 2. September in Wuppertal hat der VCD NRW einen neuen Landesvorstand gewählt. mehr

An vielen Bahnhöfen wurden bzw. werden die Zuganzeiger auf den Bahnsteigen neu gestaltet. Während eine Variante mit Darstellung in Zeilen (z.B. Essen Hbf) sehr gelungen und übersichtlich erscheint, gibt es eine andere mit Darstellung in drei Spalten (z.B. Dortmund Hbf, Bochum Hbf, Hagen Hbf), bei der das gar nicht der Fall ist. Das sollte verändert werden, meint der VCD NRW. mehr

Gespräch mit Oliver Krauß, verkehrspolitischer Sprecher, und Mitgliedern der CDU-Fraktion im Verkehrsausschuss des Landtags NRW zur Landesverkehrspolitik am 7. Juni 2023. mehr

Das Deutschlandticket (hier kurz D-Ticket) kommt nun wirklich. Es ist ein großer Schritt zu einem einfachen und günstigen ÖPNV, aber es bleiben noch Fragen offen. Die aktuellen Regeln sind nicht in allen Bundesländern und Verbünden gleich. Der VCD möchte einige Fragen beantworten, speziell für NRW, aber ohne Gewähr. Im Zweifelsfalle beim Anbieter nachfragen. Wir werden diese Seite bei Bedarf aktualisieren. - Update 30.04.2023 mehr