Nordrhein-Westfalen

Verkehrspolitik

Verkehrspolitik in NRW

In einigen Bereichen wurden bereits Veränderungen zugunsten des umweltverträglichen Verkehrs erreicht, ohne dass man dies schon als "nachhaltig" bezeichnen könnte. So fahren in Deutschland so viele Regionalzüge wie noch nie: In NRW wurde das Angebot von 74,3 Mio Zug-Kilometern (1994) auf inzwischen 102 Mio Zug-Kilometern (2014) insgesamt deutlich ausgeweitet, die Nachfrage wuchs 1999-2012 sogar um 85 Prozent.

In vielen Städten, insbesondere jene, die auch als Mitglieder der landesweiten Arbeitsgemeinschaft Fußgänger- und Fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise (AGFS) aktiv geworden sind, wurde die Infrastruktur für den Radverkehr deutlich verbessert, und es fahren mehr Menschen mit dem Rad.

Demgegenüber ist die Kfz-Fahrleistung in NRW außerorts, also auf Autobahnen, Bundes-, und Landesstraßen und entgegen weit verbreiteter Vorurteile nach starken Zuwächsen noch in den 80er und 90er Jahren seit 2000 kaum noch gestiegen, zum Teil sogar rückläufig.

Schritte in Richtung Nachhaltigkeit auch bei der Finanzierung mit dem vom VCD NRW unterstützten Grundsatz "Substanzerhalt vor Neubau": So wurden gegenüber früheren Jahren die Mittel für den Erhalt der Landesstraßen mit 100 Mio EUR 2015 erhöht, die Mittel für Neubau auf 37 Mio EUR gesenkt.

Luftreinhaltung, Verkehrspolitik
Landesverband NRW

Aachen: Mit Vollgas in die Sackgasse!

Der VCD NRW begrüßt das gestern verkündete Urteil des OVG Münster gegen die Stadt Aachen, wonach alle geeigneten Maßnahmen über die bisherigen hinaus erforderlich sind, damit die Grenzwerte für die Luftqualität (NOx) eingehalten werden. Die Klagen der Deutschen Umwelthilfe erwiesen sich einmal mehr als hilfreich. Aus Sicht des VCD NRW sollte das Anlass genug sein, endlich jahrelange Fehlentwicklungen zu korrigieren - nicht nur in Aachen. mehr

Bahn & Bus, Verkehrspolitik
Hochsauerland

IHK stimmte mit großer Mehrheit für die Reaktivierung der Röhrtalbahn

Der IHK-Verkehrsausschuss mit seinem Sachverstand begrüßte am 07.11.2018 mit großer Mehrheit die Reaktivierung der Röhrtalbahn. mehr

Bahn & Bus, Verkehrspolitik
Hochsauerland

Verpasster Anschluss vom IC 2226 an den RE 17 in Hagen Hbf

Darf ein Bahnkunde erwarten, dass ein gegenüber am gleichen Bahnsteig stehender Anschlusszug 15 Sekunden auf Kunden wartet? Leider nein. Es kann aber nicht Ziel der Bahnreform von 1994 gewesen sein, dass sich das System Bahn gegen die wendet um die es im Kern geht: König & Königin Kunde! mehr

"Auch Wir sind Straßenverkehr!" Mit einem großen Event feiern am Freitag dem 8. März Dürener Fahrradfahrer/innen Geburtstag. Vor fünf Jahren wurde die „Critical Mass“ in der Kreisstadt an der Rur in`s Leben gerufen. Seitdem treffen sich am zweiten Freitag eines jeden Monats spontan eine inzwischen stetig wachsende Zahl von Fahrradfahrer/innen am Marktplatz. mehr

NRW, Radverkehr, Verkehrspolitik, Verkehrssicherheit, Klimaschutz
Dortmund - Unna

Konzept zur Weiterentwicklung des Regionalen Radverkehrsnetzes im RVR

Eingabe für eine Verbindung zwischen der Dortmunder City und Lünen durch Do-Eving mehr

Bahn & Bus, Pressemitteilung, Verkehrspolitik
Münsterland

VCD: Nachtbus-Zuschlag wird 2019 im Kreis Warendorf abgeschafft

Der Antrag des VCD Münsterland zur Abschaffung des Nachtbuszuschlags ist im Kreistag Warendorf auf fruchtbaren Boden gestoßen. mehr

NRW, Pressemitteilung, Radverkehr, Verkehrspolitik
Aachen-Düren

Aufbruch zur Fahrradstadt Aachen

Pressemitteilung des VCD Aachen-Düren zum Haushaltsentwurf 2019 mehr

NRW, Verkehrspolitik, Verkehrsplanung, Radverkehr
Aachen-Düren

Auf zur Fahrradstadt Aachen - Neustart mit dem Haushalt 2019

In einem Brief an die Ratsfraktionen hat der VCD Aachen konkrete Vorschläge für eine sinnvolle finanzielle Ausgestaltung der Radverkehrsplanung dargelegt. mehr

Plädoyer für eine Kohlenstoffdioxid-Bepreisung fossiler Kraftstoffe: Auf der VCD Bundesdelegiertenkonferenz am 12. November 2018 in Hofgeismar hat Umweltstaatssekretär (und 1986 Mitglied des VCD Gründungsvorstands) Jochen Flasbarth in seinem Grußwort für eine radikale Neuausrichtung der Verkehrspolitik in Deutschland geworben. Dafür müsse die Verkehrspolitik sich aber den großen Herausforderungen stellen, die sich aus dem Klimaschutz und der Digitalisierung ergeben. mehr

Verkehrspolitik, Verband
Bonn - Rhein-Sieg - Ahr

Dieselfahrverbote sind die Folge einer ignoranten Politik

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) begrüßt die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Köln, auf dem Belderberg und der Reuterstraße Fahrverbote für Dieselfahrzeuge anzuordnen. "Es ist bemerkenswert, dass das Verwaltungsgericht die Belange der Umwelt und die Gesundheit der Menschen höher einstuft als das Bedürfnis nach Automobilität", stellt der VCD-Kreisvorsitzende Rainer Bohnet zustimmend fest. mehr