Nordrhein-Westfalen

Verkehrsplanung

Köln, Auto & Straße, Fußverkehr, Radverkehr, Verkehrsplanung

VCD begrüßt die Umgestaltung des Eigelsteins zwischen Torburg und Dagobertstraße

Köln, den 15. September 2020: Vor dem Brauhaus „Em Kölsche Boor" sind bei sonnigem Wetter die Veränderungen am deutlichsten sichtbar: viele Tische sind besetzt, Fußgänger*innen flanieren Richtung Eigelstein-Torburg oder Richtung Hauptbahnhof, Radfahrende radeln gemütlich und mit Abstand an den Flaneuren vorbei. Alles wirkt ruhig und entspannt, alle haben ausreichend Platz und kommen sich nicht ins Gehege. mehr

Düsseldorf Mettmann Neuss, Bahn & Bus, Verkehrsplanung

VCD Düsseldorf zur Rheinquerung: Messe-Seestern-Linie ist besser!

In Düsseldorf wird über die Rheinquerung U81 diskutiert. Der VCD hält eine ÖPNV-Rheinquerung im Düsseldorfer Norden für notwendig, schlägt aber eine Alternative vor: die direkte Verbindung von Messe Nord über Messe Süd zum Seestern. mehr

Köln, Bahn & Bus, Pressemitteilung, Verkehrsplanung

Longerich Bahnhof: Zukunft als Mobilitätsstation verpasst!?

VCD Regionalverband Köln bedauert Ablehnung des Antrags zum Umbau des Longerich S-Bahnhofsvorplatz zu einer zukunftsorientierten Mobilitätsstation mehr

Der VCD NRW begrüßt das einstimmige Votum des Landtags, mit dem dieser die Forderungen der Volksinitiative übernommen hat. NRW hat nun erstmals die Chance auf ein echtes Fahrradgesetz und eine spürbare Verbesserung der Radverkehrsbedingungen in Stadt und Land. mehr

Radkomm 2019 - Aufbruch Fahrrad

Klimaschutz, Verkehrsplanung, Verkehrspolitik

Bündnis für moderne Mobilität

Am 21.11.2019 haben Bund, Länder und Kommunalverbände ein „Bündnis für moderne Mobilität“ gegründet. Die bessere Vernetzung der staatlichen Ebenen im Verkehrsbereich ist eine gute Sache, und einige der vereinbarten Ziele könnten aus VCD-Programmen abgeschrieben sein: gerechtere Aufteilung des Straßenraums, Ausbau von Radverkehr und ÖPNV, Neugestaltung der Parkraum-Bewirtschaftung. mehr

Bei der Planung für das "Campusband", das den neuen Campus West erschließen wird, sollen statt der ursprünglich vorgesehenen Schutzstreifen für Radfahrer jetzt breite und baulich getrennte Fahrstreifen entstehen. Dies wird vom VCD ausdrücklich begrüßt - weniger gut ist, dass dies zu Lasten der ÖPNV-Trasse geschehen soll. In einer gemeinsamen Presseerklärung mit dem Verband Uni.Urban.Mobil. (U.U.M.) fordern VCD und ADFC eine Planung, die mehr

Auf einer Sitzung der Bezirksvertretung Aachen-Mitte sind die Bedenken vieler Bürger und der Verbände zum Verwaltungsvorschlag gehört worden. Über die Umsetzung soll nun noch einmal beraten werden. mehr

NRW, Pressemitteilung, Verkehrsplanung, Radverkehr

Umsetzung der Radvorrangrouten: Vorschlag der Verwaltung unzureichend

Die Stadtverwaltung hat einen ersten Entwurf für die Umgestaltung der Lothringerstraße, die im geplanten Radvorrangroutennetz eine Schlüsselrolle spielt, vorgelegt. Von mehreren Varianten wird darin diejenige bevorzugt, die den geringsten Nutzen mit sich bringt. Die Aachener Umweltverbände kritisieren den Vorschlag. mehr

Der Kölner Stadtrat hat nach langer, intensiver Bürgerbeteiligung zur Ost-West-Achse am 18.12.2018 lediglich mehrere Planungsaufträge beschlossen. Für eine Verbesserung an Samstagen könnte man auch sofort handeln – mehr

NRW, Auto & Straße, Verkehrsplanung

A46/B7n-Weiterbau: Kritische Begleitung der Bürgerbeteiligung

Der VCD wirkt bis auf Weiteres beim neuen Verfahren der Bürgerbeteiligung für den geplanten Lückenschluss der Autobahn A46 (Hemer - Menden) und der neuen Bundesstraße B7n (Menden - Arnsberg/Neheim) mit. Wir sind grundsätzlich weiter gegen dieses Fernstraßenprojekt, möchten aber mit viel Kritik Einfluss nehmen auf die Trassengestaltung. mehr