Nordrhein-Westfalen

Mobilitätsbildung

Mobilitätsbildung

Quelle: vzbv/Marcus Gloger

Die Verkehrserziehung in Kindergärten und an Schulen beruht auch heute noch weitgehend auf der Vorstellung, dass Kinder im Straßenverkehr gefährdet sind und auf ihn intensiv vorbereitet werden müssen. Diese Vorbereitung besteht in der Regel darin, die Kinder mit den wichtigen Verkehrsregeln vertraut zu machen und ihnen das richtige, nämlich den Erfordernissen des Straßenverkehrs entsprechende Verhalten beizubringen.

An die "Empfehlung zur Verkehrserziehung in der Schule" der Kultusministerkonferenz vom Jahr 1994 anknüpfend verstehen wir die Mobilitätserziehung als Prozess, in dem Kinder und Jugendliche mit den unterschiedlichen Bereichen und Anforderungen des Verkehrs vertraut gemacht, mit ihnen die Möglichkeiten der verschiedenen Mobilitätsformen erarbeitet und vor allem deren ökologische und soziale Dimensionen bewusst gemacht werden. Hierdurch wird das Lernen der Regeln des Straßenverkehrs und das Üben ihrer Anwendung ergänzt. 

Elektromobilität, Mobilitätsbildung
Minden-Lübbecke - Herford

Elektromobilität für die Region

Elektromobilität ist in aller Munde und die technisch erforderlichen Entwicklungen schreiten voran, vielleicht aus deutscher Sicht ein wenig verspätet. Neben den ausgewiesenen 8 Modellregionen, in denen sowohl technologische Fragestellungen wie auch verkehrs- und gesellschaftpolitische Wechselwirkungen der Mobilität der Zukunft untersucht werden, fehlt es aber an einer Durchdringung dieses Themas in die Mitte der Gesellschaft. Ein mehr

Fußverkehr, Mobilitätsbildung, Verkehrssicherheit
Landesverband NRW

Tempo 30 vor Schulen und Kitas - Alternativen zum Elterntaxi

Der VCD NRW begrüßt die Überlegungen der Verkehrsministerkonferenz für ein generelles Tempolimit von 30 km/h vor Schulen, Kitas, Kliniken und auch Alten- und Pflegeheimen. Ein solcher Beschluss wäre eine sehr gute Nachricht für Kinder, kranke und ältere Menschen, meint der VCD NRW. mehr

Pressemitteilung, Mobilitätsbildung, Verband
Ennepe-Ruhr

VCD Ennepe-Ruhr und AWO Familienzentrum Stockum schließen Kooperationsvertrag

PM 2/2015: Gemeinsam mehr erreichen: Dies gilt auch für Lerninhalte zur Mobilitätsbildung in Kindergärten. Das AWO Familienzentrum Stockum und der Verkehrsclub Deutschland Ennepe-Ruhr schlossen am Freitag einen Kooperationsvertrag, um dieses wichtige Thema dauerhaft in die Arbeit der Kindertageseinrichtung zu integrieren. mehr

Mobilitätsbildung, Radverkehr
Bochum-Gelsenkirchen-Herne

Klasse der Lessingschule für Teilnahme an VCD-Aktion "FahrRad" ausgezeichnet

Fahrrad fahren macht Spaß, ist gut für die Gesundheit und aktiver Klimaschutz. Der VCD bietet deshalb seit acht Jahren die Mitradl-Aktion »FahrRad! Fürs Klima auf Tour« an. Deutschlandweit sagen Jugendliche NEIN zum Elterntaxi, schwingen sich aufs Fahrrad und sparen so CO2. Durch die auf ihren alltäglichen Wegen erradelten Kilometer bewältigen sie parallel eine virtuelle Radtour im Internet unter www.klima-tour.de. Insgesamt legten 2014 246 Gruppen mit über 6000 TeilnehmerInnen mehr

Mobilitätsbildung
Bochum-Gelsenkirchen-Herne

Macht Kinder mobil!

Seit den 70er Jahren gibt es in Deutschland mehr Autos als Kinder. Die Konsequenz: Kinder werden aus dem Straßenraum verbannt, Eltern werden zu Chauffeuren ihrer Kinder. Immer seltener bewegen sich Kinder unbeaufsichtigt im Freien. Für eine gesunde Entwicklung ihrer körperlichen und geistigen Fähigkeiten brauchen Kinder ausreichend Spielraum, der sicher und frei von Gefährdungen durch den motorisierten Verkehr ist. mehr

Bahn & Bus, Mobilitätsbildung, Pressemitteilung
Düsseldorf Mettmann Neuss

VCD-Verkehrsprogramm Düsseldorf 2014

Der VCD hat für die Düsseldorfer Verkehrspolitik ein Kompaktprogramm erarbeitet. Es enthält aus seiner Sicht wirksame und schnell sichtbare Maßnahmen für eine nachhaltige Mobilität. Dieses Programm wurde am 22. August 2014 öffentlich vorgestellt. mehr

Mobilitätsbildung
Landesverband NRW

VCD NRW und VRS stellen Neuauflage der Mobilitätsfibel vor

Gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg geben wir auch in diesem Jahr die Mobilitätsfibel für Schulkinder und deren Eltern heraus. Am 26. Mai wurde die Neuauflage in der Grundschule Moitzfeld vorgestellt. Auch Siggi, das flauschige Maskottchen des VRS, war dabei und sorgte bei den Kindern für Begeisterung. mehr

Bahn & Bus, Mobilitätsbildung
Hochsauerland

Lokführerschein 2014

In 2014 hat der VCD Hochsauerland e. V. die Lokführerschein-Prüfungen für die Vorschulkinder des Familienzentrums Kunterbunt in Sundern-Hachen am 25. und 26. März durchgeführt. Die RLG brachte uns gut von Hachen zum Bahnhof Neheim-Hüsten. Dort lernten die Kinder, wie ein Fahrkarten-Stempelautomat funktioniert, und was auf dem Stempel zu lesen ist, wie man auf dem Aushangfahrplan abliest, auf welchem Gleis der Zug kommt, was es mit weißen Linien auf dem Bahnsteig auf sich hat, mehr

Bahn & Bus, Mobilitätsbildung
Essen

Bürgerbus für Werden

In Werden wird zur Zeit (März 2014) diskutiert, ob ein Bürgerbus eingerichtet werden soll. Die Partei "Bündnis 90/Die Grünen" hat dazu in Zusammenarbeit mit dem VCD Essen im Rahmen ihres regelmäßigen Stammtischs am Donnerstag, dem 30. Januar um 20 Uhr in den Domstuben eine Informationsrunde veranstaltet, auf der der Leiter des Bürgerbusvereins Essen HMR Hans Zilles ein einführendes Referat gehalten und viele Fragen beantwortet hat. Der VCD wurde durch Peter Kayser und Hans Jörgens mehr

Bahn & Bus, Mobilitätsbildung
Hochsauerland

Lokführerschein 2013 für 16 Kinder!

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem VCD Hochsauerland e. V. und dem Familienzentrum Kunterbunt in Sundern-Hachen haben 16 Kinder ihren „Lokführerschein“ bestanden. Am ersten Tag besuchte der ökologische Verkehrsclub Deutschland die Kinder mit einer großen Modellbahn beim Schulkindertreff. So konnte im Laufe des Tages jedes Kind den Fahrregler bedienen und musste dabei verschiedene Aufgaben bewältigen – möglichst ohne Entgleisung! Ganz wichtig war die Erstellung einer mehr