Nordrhein-Westfalen

Luftverkehr
Landesverband NRW

Belastungen durch Flugverkehr sind tierisch ernst!

Anlässlich der Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst an den Miteigentümer und Vorstand der Fluggesellschaft Air Berlin, Joachim Hunold, am Samstag, 3. Februar, lud der VCD zu einer Aktion in der Aachener Innenstadt ein. Dem Anlass gemäß gab der Verkehrskasper eine Büttenrede zum Thema zum Besten, eine Stewardess verteilte papierne "Billigflieger" an die Passanten.

Die Aktion des VCD Aachen - Düren in Zusammenarbeit mit dem VCD Landesverband NRW e.V. am Sa., 3.2.07, bestand aus: Fluglärm von CD, Stewardess verteilt Billig(papier)flieger und VCD-Broschüre zu Auswirkungen des Flugverkehrs, Verkehrskasper mit "Büttenrede", Stand.

"Wir finden: Flugverkehr ist tierisch ernst - vor allem die Belastungen für Mensch und Umwelt", so Philipp Fichtner vom Kreisverband Aachen-Düren des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). Die Fluggesellschaft Air Berlin ist einer der Pioniere des Billigflugverkehrs.

Pressemitteilung

Anlässlich der Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst an den
Miteigentümer und Vorstand der Fluggesellschaft Air Berlin, Joachim
Hunold, am morgigen Samstag lud der  Verkehrsclub Deutschland zu einer
Aktion auf dem Holgraben ein. Ab 13 Uhr wurde - dem Anlass gemäß - der 
Verkehrskaspar mit einer eigenen Büttenrede zum Thema erwartet.

"Wir finden: Flugverkehr ist tierisch ernst - vor allem die Belastungen für Mensch und Umwelt", so Philipp Fichtner vom Kreisverband Aachen-Düren des Verkehrsclubs Deutschland (VCD). Die Fluggesellschaft Air Berlin ist einer der Pioniere des Billigflugverkehrs. Mit dem Auftreten der Billigflieger sind neue Nutzergruppen erschlossen worden:
59 Prozent der Nutzer sind neue Passagiere. Der Flugverkehr hat demzufolge zugenommen und wird weiterhin ob des Preiskampfes zunehmen.

Unter Flugverkehr leiden:

  • Anwohner durch Fluglärm, Abgase und zusätzlichen Verkehr
  • Die Umwelt durch Klimabelastung infolge des Ausstoßes von Treibhausgasen

Hunold lehnt den subventionierten Flughafen Weeze ab, begrüßt aber eine Verlängerung der Start- und Landebahn in Mönchengladbach, welche ebenfalls mit öffentlichen Mittel finanziert würde.

Der VCD fordert:

  • Belastung des Flugverkehrs mit einer Kerosinsteuer oder Emissionsabgabe (zumindest EU-weit),
  • Mehrwertsteuer auf Auslandsflugtickets, Stopp der Subventionen für  Flugverkehr: keine verbilligten Kredite, keine Finanzspritzen, keine Zuschüsse zu Neubauten

"Wir können nicht über Stürme, Überschwemmungen und Hitzewellen infolge der Klimaveränderung klagen und bei öffentlichen Veranstaltungen so tun, als sei der zunehmende Flugverkehr kein Problem", so der VCD Aachen-Düren.

Zwischen 13 und 14 Uhr trat VCD-Landessprecher Jürgen Eichel als Verkehrskaspar auf dem Infostand des VCD Aachen–Düren auf dem Holgraben auf.

Medienecho

1. Eine der beiden  Aachener Zeitungen, die Aachener Nachrichten, hat am Samstag mit einer kurzen Notiz vorabberichtet. Der WDR Aachen hat am Abend im Nachrichtenblock der Lokalzeit Aachen mehrere Sekunden berichtet wobei etwa zwei Sekunden auch das VCD-Logo und www.vcd-aachen.de zu sehen war.

2. Am Samstag und Sonntag war auch eine Meldung auf www.wdr.de/studio/aachen/nachrichten/:

Aachen: Protestaktion anlässlich Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst

Air Berlin Chef Joachim Hunold bekommt am Samstag in Aachen den 57. Orden wider den tierischen Ernst. Die Laudatio hält Friedrich Merz, der den Orden im letzten Jahr erhalten hat. Die Veranstaltung wird live im Ersten übertragen. Gegen die Ordensverleihung hat der regionale  Verkehrsclub eine Protestaktion angekündigt. Die Organisation kritisiert die Belastungen für Mensch und Umwelt durch zunehmenden Flugverkehr, insbesondere  durch Billigflieger wie Air Berlin.

Die Billigflieger werden verteilt

zurück