Nordrhein-Westfalen

Bahn & Bus

Häufige Zugausfälle im SauerlandNetz: besonders nach Brilon Stadt

Am Samstag, 18.8.2018 passierte es schon wieder: der RE57 Dortmund - Bestwig fiel aus.

Laut dazugehöriger Bahnsteigdurchsage wurden betriebliche Gründe genannt. Als nächster Zug wurde der Zug eine Stunde später um 0:23 angeboten. Der Zugteil nach Iserlohn fuhr jedoch obwohl zumindest das Zugziel Iserlohn auch um 23:41 über Hagen erreichbar gewesen wäre.
Eine Woche vorher am 11.8. war es ähnlich. Der Zug um 23:23 fiel aus. Laut Aussagen von Eisenbahnern läge das am Fahrzeugmangel. Andere Quellen nennen Personalmangel, der dadurch verschärft sei, dass für die neuen Pesa-Fahrzeuge Ausbildungsfahrten gemacht werden müssen. Merkwürdig ist nur, dass Nachts um 23 Uhr die wenigsten Züge fahren. Wie soll da ein Fahrzeugmangel begründet werden?

Die Ausfälle waren auch tagsüber teilweise massiv! Nach Brilon Stadt ist ab Bestwig an manchen Tagen fast nichts gefahren mit den entsprechenden Anschlussverlusten in Brilon Wald nach Marburg. Eine Regel ließ sich aus den Ausfällen nicht ableiten, die Ausfälle waren zu unregelmäßig.

Der Streckenagent RE17, den man z.B. über Whattsapp abonnieren kann, meldete am 8.8. und 15.8.: "Aus betrieblichen Gründen kann es" am nächsten Tag zu Zugausfällen kommen. Man sei bemüht einen Busnotverkehr einzurichten.
Auf der Linie RE57 Dortmund - Brilon ist es für Brilon Stadt mehrfach täglich zu Zugausfällen gekommen, die stets viel zu spät über die elektronischen Medien bekannt wurden. So konnten Fahrgäste nicht zeitig umdisponieren.

Diese Qualitätsmängel sind nicht akzeptabel. Kein Wunder, dass Kunden wieder aufs Auto umsteigen. (SW)

zurück