Nordrhein-Westfalen

Auto & Straße, Bahn & Bus, Verkehrsplanung, Verkehrspolitik
Köln

Die Ost-West-Achse ertüchtigen - was sagen die Experten?

am 10. April um 19:00 Uhr Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof 2, 50676 Köln,

Eintritt frei

 

 

Versuch einer Übersicht
Es fällt schwer, die planerischen Varianten zur Ost-West-Achse umfassend, also planerisch, verkehrstechnisch und baukulturell abzuwägen und zu beurteilen.
Das zeigen die aktuellen Debatten hierzu. Daher haben wir in Ergänzung zur Bürgerbeteiligung der Stadt die beteiligten Experten gebeten, in einer gemeinsamen Runde ihre jeweiligen Sicht der Vorzüge bzw. Nachteile der Prinziplösungen zusammenfassend darzustellen.

Die anschließende Diskussion soll helfen, die vielen Beurteilungskriterien vertieft zu verstehen und so den integrierten Blick auf dieses große und komplexe städtebauliche Projekt in der Kölner Innenstadt mit regionalen Auswirkungen zu schärfen.
Die Veranstaltung dient damit in erster Linie der fachlichen Information.

Gäste:

  • Andrea Blome, Dezernentin für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur
  • Michael Heller, Vertreter AS+P Albert Speer + Partner GmbH, Frankfurt
  • Gunther Höhn, Leiter des Verkehrsmanagements der Kölner Verkehrs-Betriebe AG
  • Dr. Norbert Reinkober, Geschäftsführer des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg GmbH

Moderation: Prof. Christl Drey, Vorsitzende hdak, und Dr. Ralf Brand, Vorstandsmitglied hdak

Weitere Infos

zurück