Nordrhein-Westfalen

Bahn & Bus, Verkehrsplanung

Bf Arnsberg(Westf): Eröffnung des Nordausgangs des Personentunnels

Der Personentunnel wurde Anfang Dezember heimlich eröffnet! Wir berichteten am 9.6.2018, dass die Baustelle eingeschlafen war, da nach Fertigstellung der Hauptarbeiten im Mai 2017 nichts mehr passierte und das Bauwerk noch nicht abgenommen war.

Wir wissen nicht genau welche Arbeiten noch erledigt wurden, damit die Abnahme durch die DB AG erfolgte, aber wir freuen uns, dass der Personentunnel endlich mit kurzen Wegen nutzbar ist. Radfahrer, Rollstuhlfahrer und Kinderwagen können barrierefrei über die Rampe fahren.

Leider ist dies im Bahnhof Neheim-Hüsten nicht möglich, weil alle Kunden seit einigen Tagen durch die neue Unterführung gehen müssen obwohl Fahrstühle noch nicht funktionieren. Falls nächste Woche Gleis 1 wieder in Betrieb geht, können Fahrgäste dort barrierefrei aus- und einsteigen aber an Gleis 2 und 4 ist dies noch nicht möglich.

Als Notbehelf sollten alle Menschen, die aus Richtung Wickede(Ruhr) kommen und auf einen funktionierenden Fahrstuhl angewiesen sind, bis Arnsberg durchfahren, dort mit den Fahrstühlen zum Gleis 2 wchseln und dann zurück nach Neheim-Hüsten fahren um am Hausbahnsteig an Gleis 1 auszusteigen. (sw)

12.6.2018 P. Schierschke

Sehr merkwürdig ist, dass nur 10 cm für Benutzer gesperrt sind, genau da wo die Bretterwand steht und so dick wie sie ist. Denn die Bretterwand kann man von beiden Seiten problemlos erreichen, besichtigen und durch die Ritzen schauen. Hoffentlich provozieren wir mit dieser Mitteilung nicht eine großräumige Absperrung des gesamten Geländes! Spaß beiseite ...

Der an den letzten beiden Wochenenden stattfindende Schienenersatzverkehr (SEV) Arnsberg - Wickede hätte bei Verfügbarkeit der Anlage nach örtlicher Einschätzung leichter abgewickelt werden können.

Man denke beispielhaft dies wäre ein privatwirtschaftliches Objekt und ein Unternehmen könne seine Produktion nicht aufnehmen und Menschen beschäftigen nur weil Kleinigkeiten fehlen. Dann würde es mächtig politischen Druck geben um die letzten Bausteine für einen schnellen und guten Start zügig in Angriff zu nehmen.

Wir werden den Fortgang der Arbeiten beobachten. (sw)

zurück