Nordrhein-Westfalen

Bahn & Bus, Pressemitteilung
Landesverband NRW

Busse und Bahnen für alle – und für die Umwelt. VCD unterstützt Bericht der ÖPNV-Zukunftskommission

Auf seiner Jahresdelegiertenversammlung am 07.09.2013 in Düsseldorf hat der Landesverband Nordrhein-Westfalen des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) über die Zukunft des Nahverkehrs in NRW diskutiert. Der Fahrgast- und Umweltverband VCD war mit Vorstandssprecher Iko Tönjes in der ÖPNV-Zukunftskommission NRW vertreten, die ihren Abschlussbericht Ende August 2013 an NRW-Verkehrsminister Michael Groschek übergeben hat. Der VCD NRW freut sich, dass die ÖPNV-Zukunftskommission NRW einmütig mehr öffentlichen Nahverkehr und mehr Kundenorientierung einfordert, um eine echte Verkehrswende zu erreichen.

Die  langfristige Sicherung der Finanzierung und ein effizientes und integriertes Verkehrsmanagement sind dafür das notwendige Fundament. Es geht um eine Verkehrswende mit 50 – 100 % mehr Fahrgästen im ÖPNV, um ein landesweites Garantieangebot, das allen Menschen auch ohne eigenes Auto volle Mobilität sichert, um konsequente Barrierefreiheit, um mehr Zuverlässigkeit bei Bahn und Bus, um die zügige Modernisierung der Infrastruktur u.a.m.
„Minister  Groschek  hat  versprochen,  die  Vorschläge der  ÖPNV-Zukunftskommission  zügig  in politische  Maßnahmen  umzusetzen.  Der  VCD  will  ihn  dabei  gerne  unterstützen.  Es  ist  uns besonders wichtig, die Interessen der Fahrgäste in NRW in den Fokus zu rücken und Kunden-orientierung und Effizienz  des ÖPNV nachhaltig zu  verbessern“, so  Iko Tönjes, Sprecher des Landesvorstandes des VCD NRW und Mitglied der ÖPNV-Zukunftskommission.

Von der Landesversammlung des VCD wurde zusätzlich als eine konkrete Maßnahme eine schnelle Verbesserung des regionalen Bahn-Angebots zwischen Düsseldorf, Köln und Bonn gefordert.

Der Landesvorstand wurde auf der Jahresdelegiertenversammlung weitgehend im Amt bestätigt. Die  bisherigen  Sprecher  Jürgen  Eichel  (Bochum),  Uwe  Maaßen  (Wuppertal)  und  Iko  Tönjes (Düsseldorf) führen den Verband auch in den nächsten beiden Jahren, hinzugekommen ist Bernd Jürgens-Samm (Bielefeld). 

Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:

Iko Tönjes
Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) Landesverband NRW
Fon Geschäftsstelle +49 211 164646-0 
Mobil +49 171 2809740;
presse@vcd-nrw.de

zurück