Nordrhein-Westfalen

Publikationen

Publikationen aus Nordrhein-Westfalen

Der VCD NRW e.V. hat einige Materialien herausgegeben bzw. unterstützt.

Die VCD-Mobilitätsfibel

Der Schulweg ist ein wichtiger Erlebnis- und Erfahrungsraum, gerade auch für die künftigen Schulneulinge. Die Mobilitätsfibel des Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) bietet die wichtigsten Informationen zur kindgerechten Mobilität inklusive der Aspekte Gesundheit, sicherer Umgang mit Bus und Bahn und Fortbewegung mit Roller und Fahrrad.

Insgesamt wurden in den letzten Jahren ca. 200.000 Mobilitätsfibeln in NRW ausgegeben. Für den Bereich des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) gibt es seit 2009 die Mobilitätsfibel in Zusammenarbeit mit dem VRS zusätzlich mit einem Drachen-Würfelspiel und Ausflugstipps im Innenteil. Seit 2016 gibt es auch eine Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR).

Im Mai 2016 erscheint die überarbeitete Neuauflage der VCD Mobilitätsfibel.

Alle Exemplare können kostenlos in Klassenstärke für die Schulanfänger beim VCD NRW bestellt werden.

Folgend kann die Webversion der Mobifibel aus dem Jahr 2015 heruntergeladen werden.

Sparfahrtipps

Der VCD NRW hat eine Kurzinformation Sparfahrtipps zum spritsparenden Autofahren herausgegeben, die in der Tintensparversion heruntergeladen werden kann.

Die Postkarte (zur Ansicht) kann bei der Geschäftsstelle des VCD NRW e.V. angefordert werden. (VCD NRW, 2008) 

50 Ausflugsziele in NRW

Inhalt: 120 Seiten, ca. 150 Fotos. Im Infoteil werden verschiedene Tagesausflugsziele mit den Sehenswürdigkeiten zum Teil mit Foto erläutert. Zusätzlich ist eine genaue Ortsangabe mit Besichtigungsmöglichkeiten und Infotelefonnummmer aufgeführt. Im Kartenatlas, ca. 1:200.000 sind die Ausflugsziele eingezeichnet und mit Indexnummern versehen. Im Anhang sind die Tourismusbüros mit Postadresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse und Internetseite aufgelistet.

Im Buchhandel: ISBN 978-3-936575-27-9      

Nordrhein-Westfalen ist ein Land mit einer hohen Dichte interessanter Orte und Sehenswürdigkeiten. Viele von ihnen locken etwa am Wochenende zu einem Tagesausflug. Doch oft möchte man sich Stress und Staus auf den Autobahnen wenigstens in der Freizeit ersparen, andererseits fehlt es noch immer an verlässlichen 'Navigationssystemen' für die entspannte Fahrt mit Bus und Bahn. Mit diesem Band gibt Ihnen der Verkehrsclub Deutschland (VCD) NRW e.V. Beschreibungen an die Hand, die Sie zu 50 Zielen in allen Regionen Nordrhein-Westfalens führen. Das oberste Kriterium bei der Zusammenstellung war dabei, Orte auszuwählen, die gleichermaßen repräsentativ und gut erreichbar sind. Auf jeweils zwei Seiten werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Text und Bild vorgestellt. Am Ende finden sich Hinweise für die Anreise mit Bus und Bahn vom nächstgelegenen größeren Bahnhof.

Damit sich auch die Anreise aus weiter entfernten Teilen des Landes 'lohnt', wurden statt einzelner Sehenswürdigkeiten jeweils ganze Orte ausgewählt, in denen mehrere Kirchen, Mühlen, Schlösser oder Parks zum Verweilen einladen. Angesichts des begrenzten Raumes kann dies natürlich bei größeren Städten nur eine knappe Auswahl darstellen. Alle, bei denen das Interesse geweckt ist, erhalten vor Ort bzw. im Internet weitere Informationen. Auch dazu finden sich Hinweise am Ende der Darstellung.

Wir würden uns freuen, wenn nach unserem ersten Reiseführer 'Sehenswertes NRW, 50 Ausflugsziele, Burgen, Schlösser und Altstädte' auch dieser Band dazu beiträgt, dass möglichst viele Menschen die 'Schätze' unseres Bundeslandes entdecken und sich dabei umweltverträglich bewegen - gewissermaßen als 'Ausflug von Anfang an'.

Entdecken Sie mit der Kurhessenbahn das Waldecker Land, die Region Marburg-Biedenkopf, die Region Kassel und in Nordrhein-Westfalen Bad Laasphe, Erndtebrück und die Stadt Brilon. Zu den bekannten Reisezielen gehören die Fachwerkstädte Korbach, Fritzlar, Wolfhagen und Frankenberg, die auch an der Deutschen Fachwerkstraße liegen. Sie zeichnen sich durch gut erhaltene oder liebevoll restaurierte Altstädte mit reizvollen Marktplätzen, zahlreichen Fachwerkgebäuden und romantischen Gassen aus. Viele kleine Lokale und Straßenkaffees laden zum Verweilen ein. Stadtmuseen erzählen die Geschichte der Region. Eindrucksvolle Schlösser und Burgen wollen entdeckt werden. Schloss Waldeck, das der Region Waldecker Land den Namen verlieh, thront hoch über dem Edersee. Von den Schlössern in Laasphe und Biedenkopf eröffnen sich herrliche Ausblicke über das Lahntal. Ehemals herrschaftliche Residenzen waren die Schlossanlagen in Bad Arolsen, Bad Wildungen und in Kassel. In diesem ‚online-Reiseführer‘ stellen wir Ihnen die schönsten Orte und Städte mit Bildern und einigen Informationen vor. Reisen Sie entspannt mit der Kurhessenbahn und nehmen Sie Ihr Fahrrad mit. So können Sie die Landschaft rund um den Edersee oder entlang der Eder von der Quelle im Rothaargebirge bei Erndtebrück bis zur Mündung in die Fulda und entlang der Lahn von der Eisenstraße bis nach Marburg aktiv erleben.

Praxisbuch Mobilitätserziehung

Unterrichtsideen, Projekte und Material für die Grundschulevon Philipp Spitta234 Seiten. Schneider Verlag Hohengehren GmbHISBN 3-89676-995-2

Mit dem Praxisbuch Mobilitätserziehung hat der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) ein neues Unterrichtshandbuch für Lehrerinnen und Lehrer der ersten bis sechsten Klassen herausgegeben. Es enthält viele praktische Anregungen für eine moderne Mobilitätserziehung, die Kinder befähigen soll, sich sicher und eigenständig zu Fuß, per Fahrrad und Öffentlichem Nahverkehr fortzubewegen. Mit vielfältigen Unterrichtsideen und Materialien sowie Anregungen für Spiele und Projekte präsentiert der Autor das nötige Handwerkszeug für die methodische und inhaltliche Gestaltung des Unterrichts.

Die VCD-Publikation wendet sich in erster Linie an Lehrer/innen der Klassenstufen eins bis sechs, an Studierende und Lehrende an Lehrer bildenden Hochschulen sowie an Fachleiter/innen und Referendar/innen an Studienseminaren. Das Praxisbuch Mobilitätserziehung stellt Handlungsanregungen, weiterführende Hinweise und Kopiervorlagen zu den Themenfeldern Schulweg, Stadtteilerkundung, Umwelt und Klima sowie Fahrrad, Bus und Bahn. Zusätzlich runden Vorschläge zur Elternarbeit, Literaturangaben und Internetadressen das Angebot ab.

Zum Autor
Philipp Spitta, Grundschullehrer im Ruhrgebiet, tätig in der Lehrerfortbildung und als Lehrbeauftragter an der Universität Oldenburg. Arbeitsschwerpunkte: Mobilitätserziehung, historisches und politisches Lernen im Sachunterricht. Lokales und bundesweites Engagement im Rahmen von VCD-Kampagnen und -Aktionen.

Zum VCD
Der Verkehrsclub Deutschland e.V. setzt sich seit seiner Gründung 1986 für eine umwelt- und sozialverträgliche Mobilität ein. Als gemeinnütziger Umwelt-, Verbraucher-, und Lobbyverband versorgt der VCD Interessierte und Mitglieder mit Informationen und Produkten aus dem Themenfeld »nachhaltige Mobilität«. Kinder und Jugendliche stellen in der Arbeit des VCD eine eigene Zielgruppe dar.

Weitere Informationen unter www.vcd.org.