Nordrhein-Westfalen

Münsterland
Münsterland

VCD-Pressemitteilung zur Verleihung des Deutschen Fahrradpreises

Münster hat für seine (neuen) Fahrradstraßen einen Preis gewonnen. Der VCD gratuliert

Die Richtung stimmt

Die Stadt Münster rollt den Radfahrenden den roten Teppich aus. Auf gut gekennzeichneten, breiten und komfortablen Routen durch die Stadt zu radeln ist ein großes Vergnügen. Ein Sprung an Lebensqualität für alle! Weiter so! Herzlichen Glückwunsch an Politik und Verwaltung der Stadt! Sie arbeiten nun ernsthaft und im Konsens an den Widerständen der Autofans gegen den Umweltverbund als Mobilitätsträger im urbanen Raum. Hochwertige Fahrradrouten, Busspuren und Vorrang für Bus und Bahn, die Innenstadt als Fußgänger-Paradies. Die Richtung, hin zu mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität, stimmt in der Westfalen-Metropole! Jetzt braucht es noch mehr den Respekt der Kraftfahrer*innen vor den Maßnahmen. Auf Münsters Fahrradstraßen sind – anders als es der Gesetzgeber als Regelfall vorsieht – ‚Autos zu Gast‘. Viele PKWs beachten diesen Gaststatus. Einige aber noch nicht. Als VCD betonen wir: Der Lernprozess der Menschen hinter dem Lenkrad hin zu einem rücksichtsvollen Umgang mit den Schwächeren im Verkehr ist noch lange nicht abgeschlossen. Diesen Paradigmenwechsel zu fördern ist die nächste Aufgabe von Stadt und Stadtgesellschaft!

Für dem Vorstand des VCD-Regionalverbandes Münsterland

Wolfgang Wiemers

zurück