Nordrhein-Westfalen

Bahn & Bus, Verkehrsplanung
Minden-Lübbecke - Herford

Innovativer Stadtbus Herford

Stadtverkehr muss menschen- und umweltverträglich organisiert werden. Ein leistungsfähiger Linienbus ist eine tragende Säule in der klimafreundlichen, innerstädtischen Verkehrsorganisation in Herford.

Stadtverkehr muss menschen- und umweltverträglich organisiert werden. Ein leistungsfähiger Linienbus ist eine tragende Säule in der klimafreundlichen, innerstädtischen Verkehrsorganisation in Herford. Der Verkehrsclub Deutschland VCD Kreisverband Minden-Lübbecke Herford hat Anfang 2014 begonnen, unter dieser Perspektive den Stadtbus Herford zu analysieren und ein überarbeitetes Konzept dafür zu entwickeln.

Herzliche Einladung zum Informations- und Diskussionsabend
„Innovativer Stadtbus Herford”
Donnerstag, 10.04.2014, 19:30 Uhr
Bürgerzentrum Haus unter den Linden, Unter den Linden 12, 32052 Herford

  • Ein- und Aussteigen Alter Markt – Umsteigen am Bahnhof
  • Mit Bus und Bahn schneller am Ziel in Herford

 

Machbarkeitsstudie „Neues Stadtbusnetz für Herford”, März/Sept. 2015

Der Verkehrsclub Deutschland VCD Kreisverband Minden-Lübbecke-Herford hat mit einer Arbeitsgruppe an seiner Perspektive für den Stadtbus Herford weiter gearbeitet. Nun legt er seine Machbarkeitsstudie vor.

Die Machbarkeitsstudie kann hier heruntergeladen werden; auf Absprache senden wir sie auch zu. (01.09.2015)

Neues Stadtbusnetz für Herford mit ZOB am Bahnhof Herford.
Machbarkeitsstudie.

Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) Kreisverband Minden-Lübbecke Herford (Hrsg.).
Autoren Thomas Dippert, Uwe Hartmeier, et al.
Löhne, 31.03.2015.

Download Machbarkeitsstudie

Zusammenfassung

Wesentliche Leitlinie des Konzepts in der Machbarkeitsstudie ist eine bedachte Veränderung des Busnetzlinienplans, so dass maximal Synergien erzielbar sind.

  • Auf allen Stadtbuslinien des überplanten Netzes soll ein „reiner“ ½-Stundentakt realisiert werden. Dazu werden Stadtbuslinien und Regionalbuslinien sinnvoll kombiniert.
  • Optimierte Umsteigebeziehungen werden hergestellt.
  • Ein zentraler Stadtbustreff halbstündlich wird beibehalten, der Treffpunkt wird zum ZOB / Bahnhof Herford verlegt.
  • Ergänzend zum attraktiven Bus-Bus-Anschluss wird damit die Bus-Schiene-Verknüpfung bei kurzen Übergangszeiten sehr kundenfreundlich optimiert.
  • Fahrzeugeinsatz und damit der Finanzmitteleinsatz können unverändert bleiben. Aus Sicht des VCD sind zusätzliche Fahrgelderlöse zu erwarten.

Ganz bewußt haben wir weiterhin vier Buslinien über Alter Markt geführt. Mehr als zwei Drittel der Bushaltestellen in den Wohnbezirken Herfords blieben damit umsteigefrei ans Stadtzentrum angebunden. Für alle anderen verkürzen sich die Fahrzeiten in die Innenstadt mit dem Umstieg am Bahnhof / ZOB.

 

Informations- und Diskussionsabend 04.11.2015

„Stadtbus Herford – VCD-Machbarkeitsstudie”

Herzliche Einladung zum Informations- und Diskussionsabend
Stadtbus findet Stad(t)t – Innovationen für den Stadtbus Herford”
Mittwoch, 04.11.2015, 19:30 Uhr

Bürgerzentrum Haus unter den Linden, Unter den Linden 12, 32052 Herford

  • Der VCD Kreisverband Minden-Lübbecke Herford stellt seine Machbarkeitsstudie für den Stadtbus Herford vor und zur Diskussion
  • Präsentation Machbarkeitsstudie (s. oben)
    „Neues Stadtbusnetz für Herford mit ZOB am Bahnhof Herford”, u.a.:

    • Bustreff am Bahnhof
    • Alten Markt entlasten, aber nicht abhängen
    • Direktlinie Bahnhof – Klinikum
    • Im Halbstundentakt mit Bus zum H2O-Bad
    • Regionalbus, Stadtbus und Regionalzug vernetzen
    • Haltestellen aufwerten
    • Fahrgäste informieren

  • anschl. Podiumsdiskussion mit Vertretern des Einzelhandels und des VCD:

    • Jürgen Meissner, Klingenthal Mode, Herford
    • Christoph Tscheche, Schuhhaus Tscheche / Tres 3, Herford
    • Thomas Dippert, Vorsitzender VCD Herford
    • Uwe Hartmeier, VCD / Beirat VVOWL

  • Moderation: Andreas Witt, Bad Oeynhausen, Journalist u. Herausgeber (Solarthemen, Energiekommune)

Download Einladung

zurück