Nordrhein-Westfalen

Landesverband NRW

Schöne Preise für schöne Tage

VCD NRW will günstigere Landes-Tickets für Bus und Bahn

Düsseldorf, 23. März 2016. Sinkende Benzinpreise und steigende Fahrpreise bei Bus und Bahn - eine Entwicklung, die nach Meinung des ökolgisch orientierten Verkehrsclub Deutschland (VCD) NRW in die falsche Richtung läuft und dringend korrigiert werden sollte. So müsste es insbesondere für Gelegenheitskunden in Bus und Bahn auch preislich attraktivere Angebote geben. Der VCD NRW hält etwa den Preis des landesweit gültigen SchönerTag-Tickets in NRW für zu hoch. Während eine Person in Bayern, Baden-Württemberg oder Niedersachsen 23 Euro für ein Länderticket bezahlt, sind es in NRW 29,50 Euro. Und das Ticket für bis zu fünf Personen (also auch schon für zwei) kostet schon 43 Euro. "Da muss man schon sehr weit oder mit mehreren Personen fahren, dass sich das lohnt", meint VCD-Landessprecher Jürgen Eichel. Die Tagestickets gelten zudem werktags erst ab 9 Uhr. Der VCD NRW spricht sich auch für die Gültigkeit der Tagestickets schon vor 9 Uhr aus. "Mit dem Auto kann man ja auch vor 9 Uhr losfahren", so Eichel. Sinnvoll wäre auch die Staffelung der Preise nach Mitfahrenden wie beim Schöne Wochenend-Ticket und den Länder-Tickets in Bayern oder Baden-Württemberg sowie die Schaffung von landesweiten oder regionalen Anschluss-Tagestickets für Kunden mit Zeitkarten. "Diese Fahrgäste haben ja für ihre Stadt oder Region bereits bezahlt und sollten nicht doppelt zur Kasse gebeten werden", meint der VCD NRW. Sichergestellt werden muss zudem künftig, dass Fahjrkarten wie das SchönerTag-Ticket an Automaten ganz einfach zu finden und überall erhältlich sind - auch in jedem Bus. Hier gebe es noch Verbesserungsbedarf.

zurück