Nordrhein-Westfalen

Pressemitteilung
Köln

Fahrradrampe Breslauerplatz

Brückenbauamt verzögert Bau der Fahrradrampe an der Hohenzollernbrücke

Wie bei der Vorstellung des Radkonzepts Innenstadt zu erfahren war, verzögert sich der Bau der Fahrradrampe an der Nordseite der Hohenzollernbrücke, weil die Verwaltung noch nicht die entsprechenden Planungen vorgelegt hat. So war aus Kreisen der Politik zu hören, dass sich das Brückenbauamt gegen den Bau stemmt. Die derzeitige Situation auf der Hohenzollernbrücke ist für die Fahrradfahrer – auch für die Fußgänger – unerträglich!

Auf der Südseite wird der Radfahrer von den Fußgängern und auf der Nordseite durch die Treppe am Breslauer Platz am Fortkommen gehindert. Der VCD – wie auch alle anderen Radverkehrsverbände – fordern die zügige Realisierung dieses Bauvorhabens, weil diese Rampe für den Radverkehr zwischen den links – und rechtsrheinischen Stadtteilen von enormer Bedeutung ist.

Mit 350.000 € ist diese Rampe auch eine ausgesprochen günstige Möglichkeit die Nachfrage von mehreren Tausend Radfahrern täglich zu befriedigen.

Pressemitteilung

zurück