Nordrhein-Westfalen

Heinsberg - Mönchengladbach - Viersen
Termine

Kempen: 18. und 19. September bundesweite Kidical-Mass Aktionswochenende „Kinder aufs Rad – Platz da für die nächste Generation“

Es war ein tolles Aktionswochenende unter dem Motto „Kinder aufs Rad - Platz da
für die nächste Generation!“ Bundesweit eroberten am 18. und 19.
September mehr als 24.000 große und vor allem kleine Radler*innen 130 Städte.
Hier in Kempen waren an beiden Tagen mehr als 100 Kinder, Jugendliche,
Erwachsene und vor allem Familien – auch aus St. Hubert - mit ihren Rädern dabei,
um gemeinsam mehr Platz und Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr und für alle
Radfahrenden aller Generationen zu fordern.
Los ging es im East-Cambridgeshire Park in Richtung Innenstadt. Hier konnten die
Ringe mit Polizeibegleitung am Sonntag auf allgemeinen Wunsch gleich zweimal auf
der Straße und auch nicht durch rote Ampeln gestoppt mit dem Rad umrundet
werden. Die Frage „warum parken hier so viele Autos, warum endet hier der
Fahrradweg?“ beschäftigt nicht nur Jan Böhmermann in seinem neuesten Hit, auch
die Teilnehmer*innen der Demonstration fragten sich das.
Zurück im East-Cambridgeshire Park war für die Kinder auf dem vor genau 55
Jahren von Stadtdirektor Hülshoff feierlich eingeweihten, leider nicht mehr nutzbaren
Kinderverkehrsgarten, extra für dieses Wochenende ein Fahrradparcours aufgebaut,
auf dem die Kinder – und auch einige große Radler*innen - mit großem Eifer und
Elan die gestellten Aufgaben mit riesiger Freude meisterten. Eine Urkunde und
reflektierendes Zubehör für die dunkle Jahreszeit, das uns die Aktion Kinder-
Unfallhilfe e.V. aus Hamburg gespendet hat, gab es als Belohnung.
Brötchen vom Bio-Markt Vienhues und Äpfel vom Obsthof Pilters stärkten die
Radfahrer. Malhefte, Mobilitätsfibeln und Aufkleber von Kidical Mass gab es für die
Kinder, während die Eltern sich an den Infoständen Material vom ADFC, VCD, der
Polizei und der Verkehrswacht rund ums sichere Radfahren mitnehmen konnten.
Viele nutzten die Gelegenheit, sich in die Unterschriftenlisten für ein kinder- und
fahrradfreundliches Kempen in allen Stadtteilen sowie für die Wiederherstellung des
Kinderverkehrsgartens im East-Cambridgeshire Park einzutragen.
Die leuchtenden Augen der Kinder und ihre riesige Freude bei den Aktionen war den
Veranstaltern von Bürgerinitiative Kempen und Bürgerinitiative Fairer Verkehr in St.
Hubert reicher Lohn für die Mühen der Vorbereitung und Durchführung der beiden
Veranstaltungen.
Die – trotz vielfältiger Angebote – zahlreiche Teilnahme macht deutlich, dass der
Radverkehr weiter und vor allem schneller auch in Kempen gefördert und ausgebaut
werden muss. Denn: Fahrradfahren ist gesünder als Autofahren! Es Ist besser fürs
Klima und für die Umwelt! Es bringt Bewegung und macht Spaß.

weact.campact.de/petitions/fur-ein-kinder-und-fahrradfreundliches-kempen-st-hubert

zurück