Nordrhein-Westfalen

Auto & Straße, Verkehrsplanung
Essen

Rettet unsere Straßenbäume

Unter diesem Motto möchte der VCD-KV-Essen gegen die Zerstörung unserer Straßenbäume vorgehen.

Gedankenlose Bürger benutzen die Baumbeete als Zwischendeponie für Sperrmüll. Bauunternehmer lagern ihren Bauschutt und ihre Baumaschinen ab. Wurzeln werden durch Baum- Beet- Parker regelrecht zerfräst oder der Boden so verdichtet, dass die Wurzeln absterben. Grün und Gruga muss die Bäume dann fällen, um dort unrechtmäßig parkende Autos vor Astbruch zu schützen. Hier wird der Täter vor dem Opfer (dem Baum) geschützt. Kuriose Welt! Das ist aber die Begründung für die Beseitigung der Ahornbäume am Hochbunker in der Bassinstr. Ein Ausbau der Baumscheiben auf eine angemessene Größe könnte Abhilfe schaffen, wird aber aus Kostengründen nicht realisiert.

In einer ähnlichen Situation befinden sich Tausende Straßenbäume in Essen, die deshalb in Kürze der Säge zum Opfer fallen könnten. Wir rufen die Bewohner Essens auf, uns Fotos solcher Problemflächen mit einer Ortsangabe zu schicken (essen@vcd.org), damit wir stadtweit die Situation der Straßenbäume dokumentieren können.

Noch stehen ca. 50 000 Straßenbäume in der Stadt: Sie sorgen für ein angenehmeres Klima, indem sie über die Blattoberfläche Feuchtigkeit abgeben, binden Feinstäube und CO2 und bilden Sauerstoff. Das geht nur, wenn ihre Wurzeln ausreichend mit Wasser versorgt werden.

Aus Kostengründen wird für die Straßenbäume, die gefällt werden, auch nicht nachgepflanzt, ebenso wie die Lücken, die Kyrill geschlagen hat, bis heute in Essen nicht aufgefüllt sind. Wir möchten die Bevölkerung aufrufen, für Bäume in ihren Straßen zu spenden. Sinnvoll ist dies allerdings nur, wenn Grün und Gruga für angemessen große und mit Bügeln o.ä. gesicherte Baumscheiben sorgt. Deshalb schlagen wir die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft aus verschiedenen Akteuren vor.

Durch Bildung einer Arbeitsgemein-schaft der Verkehrs- und Umweltverbände unter Mitwirkung der Behörden (EEB, Straßenverkehrs-amt, Grün und Gruga, Ordnungs-ämter), Bezirksvertretungen der Parteien und unter Hinzuziehung der Medien möchten wir die Missstände dokumentieren und zu ihrer Beseitigung beitragen.

Bitte benutzen Sie für Ihre Post die auf der Seite Kontakte angegebenen E-Mail-Adressen.

zurück