Nordrhein-Westfalen

VCD Essen

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) setzt sich für eine zukunftsfähige Verkehrspolitik ein. Unser Leitspruch lautet: Wir machen uns stark für einen umweltschonenden und sozialverträglichen Verkehr gleich welcher Art.

Zukunftsfähige Verkehrspolitik ist für den VCD nicht nur auf ein einziges Verkehrsmittel fixiert, sondern setzt auf eine intelligente Kombination und das sinnvolle Miteinander aller Arten von Mobilität. Dabei arbeitet der VCD auf zwei unterschiedlichen Ebenen:

Zum einen nimmt der VCD als Fach- und Lobbyverband Einfluss auf Politik und Wirtschaft, initiiert innovative Projekte, begleitet Gesetzgebungsprozesse und örtliche Entscheidungen.

Zum anderen gibt der VCD als Mitglieder- und Verbraucherverband VerkehrsteilnehmerInnen eine Stimme, unabhängig davon wie sie unterwegs sind. Er versteht sich als Interessensvertretung für alle umweltbewussten Verkehrsteilnehmer. Mit seinen Serviceprodukten und -leistungen, die sich an Umweltgesichtspunkten orientieren, ist der VCD auch eine ökologische Alternative oder Ergänzung zu reinen Automobilclubs.

Unser zweites Infoblatt gerade erschienen

mit Beiträgen zur Verbesserung der Essener Tram und besserer Fahrradführung in Werden

Die vollständige Datei im pdf-Format gibt es hier.

 

 

Pressemitteilung vom 9.6.2020: Corona und unsere Forderungen an den Verkehr

Die Coronapandemie hat von uns vorrangig harte Maßnahmen gefordert und unsere anderen Sorgen in den Hintergrund gedrängt

Jetzt sieht es so aus, als würde diese Pandemie soweit abebben, dass wir uns auch wieder an andere wichtige Themen wagen sollten. Dazu gehört unsere Sorge um die Verschlechterung des Klimas. Auch das ist eine weltumspannende Bedrohung, die jeden von uns angeht, auch hier lokal in Essen. Der Vorstand unseres VCD-Kreisverbandes hat dazu am 9. Juni 2020 eine Pressemitteilung herausgegeben.

 

Unser Neues Infoblatt

Berichte über unsere Aktivitäten im Essener Revier

Unser erstes infoblatt ist fertig
und soll nun häufiger erscheinen. Es soll über aktuelles Geschehen in unserer Region informieren.  Wir werden das nächsteIinfoblatt nach Bedarf per E-Mail versenden und auf dieser Homepage zum Herunterladen einstellen. Einen festen Rhythmus haben wir noch nicht. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen. Zum Herunterladen auf Infoblatt klicken.

Klage der DUH gegen Stadt Essen

Auf unsere Stellungnahme zum Vergleich vom 19.11.2019 im Rechtsstreit der DUH gegen die Stadt Essen wegen des Luftreinhalteplans gab es einen erfreulichen Leitartikel in den Werdener Nachrichten vom 10. Januar 2020.

Dieser Artikel kann hier heruntergeladen werden. Ebenso unsere Stellungnahme.

 

___________________________________

Verkehrsplanung

A52/B224

Am 25.März 2012 haben sich die Bürger von Gladbeck gegen das Projekt A52/B224 entschieden. Diese Entscheidung hat weitreichende Folgen auch für die Nachbarstädte Bottrop und Essen. Der VCD hat die Bürgerinitiativen, die sich in diesem Sinne eingesetzt haben, nicht nur ideell, sondern teilweise auch materiell unterstützt. Da Mitentscheiden auch mit verantworten heißt, sind wir nun alle aufgerufen, uns mit aller Kraft für die Planung und Realisierung mehr

Luftreinhaltung, Luftverkehr

Aktionen gegen den Fluglärm

Lärm macht krank, besonders wenn er die Nachtruhe stört. Darunter leiden vor allem die Kettwiger und Werdener, die in gesundheitsgefährdendem Maße dem Fluglärm ausgesetzt sind.  Daher arbeiten wir eng mit der Initiative Bürger gegen den Fluglärm zusammen, die sich regelmäßig jeden 2. Donnerstag im Monat im alten Bahnhof Kettwig trifft. Innerhalb dieser Initiative hat sich die Essener Arbeitsgruppe Stadtwald/Rellinghausen/Überruhr gebildet.  Sie mehr