Nordrhein-Westfalen

Pressemitteilung, Radverkehr
Ennepe-Ruhr

Gemeinsamer Aufruf von ADFC und VCD

Verzögerungen bei Radverkehrskonzept – Verwaltung soll vorbereitende Arbeitsgruppe bilden

Witten, 15. Februar 2016. Bereits 2014 hatte der Verkehrsausschuss der Stadt Witten die Aufstellung eines Radverkehrskonzepts beschlossen. Bearbeitet wurde seither dazu nichts. Nun berichtete der städtische Verkehrsplaner Andreas Müller am 11.02. im Verkehrsausschuss, dass nicht vor Januar 2017 mit der Erstellung des Radverkehrskonzepts durch ein noch zu beauftragendes Planungsbüro gerechnet werden kann.

„Wir sind sehr enttäuscht, dass nach der positiven Resonanz durch Verwaltung und Politik im Jahr 2014 die konkrete Handlung ausbleibt. Witten sieht aktuell zu, wie sich in den größeren Nachbarstädten viel bewegt. Witten bleibt aber stehen und fällt somit zurück“, bemängelt ADFC-Vorsitzende Susanne Rühl. Auch der Verkehrsclub Deutschland (VCD) Ennepe-Ruhr ist über den Stillstand sehr unglücklich, „denn dem Radverkehr kommt eine wichtige Rolle als selbstständiges Verkehrsmittel und als Zubringer für den ÖPNV zu“, so Björn Frauendienst vom VCD und hofft auf neue Impulse und eine zielgeleitete Entwicklung durch das Konzept.

In einem gemeinsamen Schreiben wenden sich ADFC und VCD nun an Verwaltung und Politik. Beide Verbände schlagen vor, eine vorbereitende Arbeitsgruppe für das Radverkehrskonzept zu bilden. Denn so könnten noch Ideen in die Ausschreibung eingebracht werden und Vorabstimmungen erfolgen, die bei der Erarbeitung des Konzepts eine tiefer gehende Bearbeitung ohne Mehrkosten ermöglichen würden. Auch die Mobilitätsaspekte des Masterplans Universität und die Zukunft der Radstation könnten somit begleitet werden. Die beiden Verbände bieten hierfür ihre Expertise an. In ihren Reihen befinden sich mehrere qualifizierte Stadt- und Verkehrsplaner, die bereits in anderen Ruhrgebietsstädten wichtige Impulse für den Radverkehr geben.

 

Rückfragen und Interviewwünsche

Björn Frauendienst, 1. Vorsitzender VCD Ennepe-Ruhr
Tel. 02302 1717454 • Mobil 0162 6103523 •
info@vcd-en.de

Susanne Rühl, 1. Vorsitzende ADFC Ennepe-Ruhr
Tel. 02302 276413 •
info@adfc-en.de

zurück