Nordrhein-Westfalen

Inhaltsverzeichnis Stadtfairkehr - ab Nr. 33

Nr. 38 Herbst 2017   < zurück

  • Schöner Parken - Erober dir die Straße zurück – am Park(ing) Day S. 1
  • Licht und Schatten - Neuauflage des Bahnhofstests S. 2
  • Hilflos Richtung Fahrverbot - Dortmund und Schwerte droht Klage S. 3
  • Aktivist wird Radfahrbeauftragter in Dortmund S. 4
  • Rombergpark: Brücke verspätet - Kein Umdenken der Stadt S. 4 

Nr. 37 Winter 2017  

  • B1 wird A40: Planung im Geist der 60er Ausbau bedroht die Allee und damit ein prägendes Eingangstor zur Stadt S. 1
  • Barrierefreier Umbau birgt Hürden Die Pläne für die U47-Haltestellen an der B1 sehen dreimal Brücken statt Ampeln vor. Für viele Bäume wird es eng. Bürgerbeteiligung kommt reichlich spät S. 2
  • Quantensprung für das Sauerlandnetz Die Neuausschreibung führt zu Verbesserungen: Bahnfahren ins Sauerland geht jetzt auch spätabends – mit weniger Umstiegen S. 3
  • Teurer Brückenschlag ohne Nutzen Eine „Landmarke” soll künftig Phoenix West und den Rombergpark verbinden S. 3
  • Nicht nur für die Jungen Die Radverkehrspolitik hat sich in der Vergangenheit vielleicht zu sehr an jungen, sportlichen Radfahrern orientiert. Plädoyer für eine Neuorientierung S. 4
  • RVR-Radwegenetz künftig mit Knotenpunkten S. 4
  • Chaos in der S-Bahn Schwelbrand hat Folgen. VCD fordert Reservekapazitäten S. 4
  • Noch mehr Chaos Probleme bei Stadtbahnen S. 4
  • Bahnhofsvorplatz für Schwerte: Ein Schmuckstück S. 5
  • Wechsel im Fahrradhaus ADFC übernimmt das Projekt vom VCD S. 5
  • H-Bahn im Samstagbetrieb: Nur ein Fake? Für Probebetrieb der H-Bahn haben Stadtwerke viel zu hohe Fahrgastzahlen gefordert S. 5
  • Rücktritt im VCD-Vorstand Lorenz Redicker gibt Amt als Vorsitzender ab S. 6
  • Baustelle Faßstraße In Hörde wird eine wichtige Straße umgebaut. Das Konzept ist vernünftig, Anwohner reagieren verärgert S. 6
  • Adressen + Termine S. 6

Nr. 36 Frühjahr 2016

  • „Wir muüssen den Autoverkehr reduzieren” Carsten Elkmann ist neuer Nahmobiltätsbeauftragter der Stadt Dortmund. Er will, dass Radverkehrsplanung mehr ist als nur ein Anhängsel des (Auto-)Straßenbaus S. 1
  • Mehr Parkraum für Fahrräder Dortmund hat endlich eine richtige Radstation S. 1
  • Von Dortmund umsteigefrei nach Siegen Neuer Intercity 34 soll Direktanbindung an die Ruhr-Sieg-Strecke ermöglichen S. 2
  • Für 440.000 Euro kein Problem gelöst S. 2
  • Beirat kann endlich loslegen Fuß- und Radverkehr sind mit dem Beirat Nahmobilität institutionell in der Dortmunder Politik verankert  S. 3
  • Private Pannen-Bahnen Künftiger RRX-Betreiber übt noch deutschen Nahverkehr S. 3
  • Radsternfahrt führt dieses Mal über die B1 S. 3
  • Integration mit dem Rad In der östlichen Innenstadt verhelfen Ehrenamtler Flüchtlingsfrauen aufs Fahrrad S. 4
  • Zu viele Lücken im Tarifdschungel Der Ruhr-Lippe-Tarif hat Verbesserungspotential, vor allem im Freizeitverkehr. Monatskarten weren hier kaum genutzt. Das ließe sich ohne Mehraufwand ändern S. 5
  • Nachtflüge: Nach der Klage ist vor der Klage OVG Münster stoppt späte Starts und Landungen. Flughafen bereitet neuen Antrag vor S. 5
  • Langsam zum Radschnellweg Der Rat der Stadt Dortmund stimmt als letzte Kommune dem RS1 zu. Bürgerversammlungen geplant S. 6
  • Adressen + Termine S. 6

Nr. 35 Sommer/Herbst 2015

  • Die Bahn setzt auf die Kleinen - Stationsoffensive: DB plant allein in NRW bis zu 120 neue, kleine Bahnhöfe. Haltepunkte an neuen Wohn- und Gewerbegebieten. Oft auch Verlegungen sinnvoll S. 1
  • Mehr Radverkehr ist möglich - Am 21. Juni demonstrieren Radfahrer auf einer Sternfahrt für bessere Bedingungen fürs Zweirad S. 1
  • Dortmund Süd - ein Bahnhof mit langer Tradition - Historischer Einwurf: Auf dem Gelände könnte die S-Bahnstation Kronprinzenstraße entstehen S. 2
  • Neuer Fahrschein, wenig Nutzen - Westfalentarif löst kein dringendes Problem. Immerhin Dortmund und Hagen dabei S. 3
  • Ruhrgebiet wird beim Radschnellweg überholt - RS1 wartet auf Zustimmung der Revier-Kommunen. Andere Städte sind schneller S. 3
  • Ein ganz neues Verkehrsmittel - Mit dem S-Pedelec zur Arbeit – ein Erfahrungsbericht. Problematische Rechtslage S. 4
  • Ende eines Provisoriums - Dortmund baut Radstation aus. 24-Stunden-Betrieb S. 4
  • Mehr Optionen für Autoteiler - Bewegung auf dem Carsharing-Markt: Neuer Anbieter in Dortmund, Angebote auch wieder in Lünen, Unna und Schwerte S. 5
  • S-Bahn in neuem Takt - Der VRR stellt auf 15- und 30-Minuten-Takt um. Das birgt Vorteile, bringt aber auch einige Probleme mit sich S. 6
  • Adressen + Termine S. 6

Nr. 34 Winter 2014/15   < zurück

  • Eine Chance für das Ruhrgebiet Dortmund würde besonders vom Radschnellweg Ruhr profitieren, wie die Machbarkeitsstudie zeigt. Dennoch formiert sich politischer Widerstand S. 1
  • Es geht um harte Fakten - und um ein gutes Gefühl Gemeinsames Vorgehen für den RS1 verabredet S. 2
  • Doch kein Fortschritt beim Winterdienst Tiefbauamt und EDG machen Rückzieher S. 2   
  • Carsharing: Neuer Anbieter in Dortmund S. 2   
  • Kinder zähmen den Verkehr VCD begleitet ein Pilotprojekt zur Kinder- und Jugendmobilität an der Grundschule Am Dorney in Oespel. Hol- und Bringzonen eingerichtet S. 3
  • Der VCD ist wichtig!” Fazit der 25-Jahr-Feier des Kreisverbandes: Viel erreicht, aber noch viel zu tun S. 4
  • Längere Betriebszeiten helfen nicht Air Berlin verlässt Dortmund trotzdem. Flughafenchef will längere Start- und Landebahn S. 4
  • Allein am Auto orientiert Planung für die B236n in Dortmund und Schwerte missachtet Fuß- und Radverkehr S. 5
  • Mehr als nur der Ruhrtal-Radweg Arbeit am Mobilitätskonzept Schwerte: Radverkehr soll an Bedeutung gewinnen S. 5
  • Nicht auf den Tunnel warten U-47-Haltestellen müssen jetzt umgebaut werden S. 6
  • Hässliches Millionengrab B1-Ausbau: Tempo 130 bedingt meterhohen Lärmschutz S. 6
  • Adressen + Termine S. 6

Nr. 33 Sommer 2014

  • Bis zum Ziel ist es noch weit Vor 25 Jahren wurde der VCD Dortmund gegründet. Er sammelte Erfolge, seine Geschichte ist aber auch eine des Scheiterns. Vor 10 Jahren kam der Kreis Unna dazu S. 1 
  • Frischer Wind für die Dortmunder Verkehrspolitik  - Gründung des VCD hat Lobby für umweltbewussten Verkehr gestärkt. Ein Gastbeitrag S.2
  • Bahnverkehr, ganz neu gedacht VCD-Vorstand Paul Niemann hat den Zugverkehr in NRW vom Kopf auf die Füße gestellt: S. 3
  • Kleinere Bahnhöfe werden aufgewertet Von Hohenlimburg direkt nach Emden, von Methler nach Essen: Vorteile für Viele S. 4
  • Nicht allen ist das Rad so wichtig VCD und ADFC veranstalten Podiumsdiskussion und verkehrspolitische Radtour mit den Dortmunder Parteien - mit teils aufschlussreichen Erkenntnissen S. 5
  • Licht und Schatten Nach langer Wartezeit liegt der Nahverkehrsplan für Dortmund vor. Wenig Neues, aber auch kein Kahlschlag S. 6
  • Adressen + Termine S. 6

   < zurück

Termine der Kreisgruppe Dortmund - Unna

Hinweise auf Veranstaltungen, Mitglliederversammlungen, Vorträge etc. 

zu den Terminen

Neue lokale Website

Ausgegliederte Website, in welche die alte Website des VCD Dortmund-Unna integriert ist.

Zur neuen lokalen Website