Nordrhein-Westfalen

Aachen-Düren

Einfaches Fahren zwischen den Verkehrsverbünden

Das neue "Einfach weiter"-Ticket löst ein altes Problem

Inhaber einer AVV-Dauerkarte kennen seit langem das Problem: Bei Fahrten in andere Verkehrsverbünde ist es praktisch unmöglich, das "richtige" Ticket zu kaufen. Entweder ist es gar nicht erhältlich, oder man kann es nicht entwerten, ohne zwischendurch auszusteigen.

Endlich gibt es hier Abhilfe: Die Verlehrsverbünde AVV, VRR und VRS führen das "Einfach weiter"-Ticket ein,  mit dem man für 6,40 € beliebig in den angrenzenden Verkehrsverbund fahren kann.

Der VCD hat  dieses Ticket erfolgreich für Sie getestet ;) Es hat sehr gut geklappt. Die Photos unten erläutern das Ziehen am Ticketautomaten der DB, wo das Angebot leider ein wenig versteckt ist.

Wichtig ist, dass es in Verbindung mit allen Zeitkarten des AVV gilt, unabhängig von der Preisstufe. Es muss dann nur das Einfach-weiter-Ticket ab der Haltestelle gelöst werden, die im Gültigkeitsbereich der Zeitkarte liegt. Informationen gibt es auf den AVV-Seiten, aber auch den Seiten des VRS und des VRR oder in der Info-Broschüre.

Siehe dazu auch den Schienenschnellplan des VRR und den Schienenschnellplan VRS.

PS: Auch mit dem Einfach-weiter-Ticket kann es immer noch vorkommen, dass ein Ticket nach dem DB-Fernverkehrstarif günstiger wäre als ein Verbundticket - sei es, weil man eine Bahncard hat, sei es, weil man mit Kindern reist. Der Automat bietet in diesen Fällen aber nur das Verbundticket an. Hier gibt es für Aachender noch immer den alten Trick: Man löst das Ticket nicht von Aachen aus, sondern von Hergenrath, und erzwingt damit den Bahntarif.

 

 

 

zurück